Lapyslazuly
               

        Pages

          Blog

          me

          adages

          Gastebuch

          Archiv

          Kontakt

          pictures

          KA
und es geht wieder zu Ende ^^ ...

... das nächste Semester.

Dinge die mir in Erinnerung bleiben werden:

Es gibt sogar Leute mit denen ich nicht wirklcih klar komme und die für mich deinitiv ein Grund währen nicht an einer bestimmten institution arbeiten zu wollen...

Ein gewisser AK in dem es eine Art Kuchen-Fetisch gibt... ;oD

"Warum kocht das ?!"

"deshalb hasse ich dieses Zeug..."

"Nein ich will kein Glas schneiden - ich habe Angst vor der Maschiene!"

Man kann auch in AC Schleim anstelle von Pulver herstellen...  und sogar Kaugummi oO

Der ansteckende Sarkasmus der in der letzten Woche herrschte...

"Ich habe so lange ein Motivationsproblem, bis ich ein Zeitproblem habe!"  XD Den muss ich mir echt merken...

"Es sollten farblose Kristalle ausallen.o.o."  =>  *Schwarzviolettepampeanguck*

"Ich gehe nie wieder zu dieser Apparatur ! - ich hab jetzt Angst!"

"Wenn nacher wieder unser Abzug zugesifft ist weiß ich wehn ich besuchen komm!!" XD

"Warum soll ich dich geil finden ?!???oO"

"Soll das ein Messer sein, was du an deinen Abzug gemalt hast oó ?"  ... "ehm...nein...aber währe veilleicht effektiver !?"

"hast du konstruktive Vorschläge, wie ich diesen Kolben wieder sauber kriege ?"  ... oo "Du schmeißt ihn runter...nimmst die Scherben, schmilzt das ein und formst ne Figur draus.... - konstruktiv genug ?! oo* "

"Weiß net warum mein Fön grade nimmer geht - ich hab ihn vorhin ein bisschen ins Wasser gelegt...vielleicht mochte er das nicht so gerne^^ "

......... ####

 

5.2.09 23:38


Werbung


es ist..

wie das Warten auf etwas, das eigentlich hoffentlich nicht mehr passieren wird....

wie Hoffen auf Dinge, für die man sich eigentlich schämt auch nur daran zu denken...

wie ein Streit zwischen Instanzen, die sich eigentlich immer einig waren und seien sollten...

wie Zweifel an Dingen, die eigentlich zu den festesten und unanfechtbarsten gehören...

wie die Angst, auf allen Vieren wieder zum Gefängniswächter zurückzukehren, weil man auf dem Fluchtweg in eine Sackgasse voller Dämonen gerannt ist...

wie Verbitterung über die eigene Unachtsamkeit und Mutlosigkeit...

wie Zwang zu Verschwendung von Zeit die man eigentlich nicht verschwenden will...

wie purer Stolz auf das eigene Wesen, was den Tiger noch immer davon abhält sich einfach auch in eine Fledermaus zu verwandeln und in die Freiheit zu Fliegen...

wie nach noch mehr Demut heischende und am Stolz nagende Teufel, obwohl die Grenze der Würde sogar eigentlich schon lange unterwandert ist...

wie Suchen nach einem begangenen Fehler, den man vielleicht doch eigentlich gar nicht gemacht hat...oder doch ?

wie  zu spüren, dass man sich in der falschen Umgebung befindet und den Ausgang nicht mehr zu finden...

wie selbst für Dinge die Kraft zu verlieren, die einem einmal  Kraft gegeben haben...

wie das Festklammern, der fast erloschenen Flamme an immer verblassenderen Erinnerungen... und immer unrealistischer werdenden Träumen...

Und wieder geht die junge Frau aus dem Wohnzimmer mit der soeben angezündeten kerze. Wieder schlägt sie schwungvoll die Glastür zu, durch welche der Tisch mit der kerze zu sehen ist, die durch den verursachten starken Windzug soeben wieder gelöscht wurde....und sie schüttelt nur den Kopf und fragt sich: "Was soll ich eigentlich mit einer Kerze, die ständig ausgeht und also nicht richtig brennt...."

7.2.09 15:45


stell dir vor...

Du wärst allein auf der Welt... und dein Gedächtnis bezüglich sozialer Dinge sei vollständig gelöscht...

Alles Materielle ist genau so geblieben wie es war und steht dir frei zur Verfügung. Deine Bücher, Alle teuren Gegenstände in den Geschäften... und alles Nahrung aus den SUpermärkten...

Denn du musst und KANNST nimanden fragen ob du dir etwas nehemen darfst/ kannst... du musst und KANNST niemanden mehr für etwas bezahlen, was nicht aus deiner Hand stammt und du haben möchtest...

DU kannst lernen was du willst und kannst so lange dafür brauchen wie du es gerne hättest .. du hast keine von außen auferlegten Grenzen mehr... kein Geld.... keine Bedingungen. Und es gibt keine von Außen augelegten konsequenzen bezüglcih der meisten deiner Fähigkeiten...

Doch nach eineiger Zeit wirst du dich fragen wer du selbst eigentlich bist^^

Du kannst tun was du wilst, singen, malen, programmieren, ... doch egal was du gelernt hast... du kannst nicht sagen dass du gut oder schlecht singen kannst...  denn es gibt niemanden der schlechter oder besser ist als du...es gibt keine relationen... keine vergleiche also bist du weder noch - du bist ganrichts im Singen...

du könntest auch jaulen und behaupten du singst... wen interessiert es? Worte sind jetzt völlig belanglos geworden... denn du hast weder die möglichkeit noch einen Grund, dich jemandem mitzuteilen...   

egal was du gelernt hast, du wirst trotzdem nicht zu den Sportlern, Malern, physikern oder SÄngern gehören...denn es gibt sie nicht...diese Gruppierungen... es gibt keien grenze oder Rrregel mehr die Festlegt ab wann du dich als etwas bezeichnen kannst... es gibt keine Realtionen... du bist alles und gleichzeitig garnichts...  

Du versuchst deinen Charakter zu beschreieben^^:

Früher haben die Leute gesagt du bist hilfsbereit und tolerant, aufbrausened und hektisch sowie verpeilt...

Doch du kannst dich daran nicht erinnern...du bist einfach da...

DU bist nicht mehr hilfsbereit...denn es gibt niemandenn, dem du helfen könntest... es macht keine unterschied ob du hilfsbereit oder total egoistisch bist...du kannst tun was du willst ohne jemandem zu schaden oder zu unterstützen. Du bist weder noch - du bist nichts...

Bist du tolerant? Es gibt keinen mehr, der dir Grenzen setzt oder der selbst EIgenschaften hat die du mehr oder weniger tolerieren kannst...es gibt keine Realtionen...was bedeutet dann noch "tolerant sein" ? du kannst nicht tolerant sein weil es das Wort nicht gibt... es existiert nicht ohne den verlgeich...du bist nichts

Hektisch... Könntest du dich an deinen damaligen Cheff erinnern, der selbst bei einerm Feuerausbruch sich erst noch einen Kaffee genemigte bevor er die Feuerwehr gerufen hätte.... du würdest sagen"ich bin hektischer als er" ... hättest du mehrere Leute um dich herum, die deinem cheff sehr ähnlich sind...würdest du sagen "ich bin mit Abstand der hektischste von allen - ich bin hektisch" ...

doch du kennst deinen cheff nicht...es gibt ihn nicht...genauso wenig wie leute die evtl noch hektischer währen als du... du kannst nicht hektisch sien, wenn es nicht mindestens eine weitere Person gibt, die sich in dieser EIgenschaft von dir unterscheiden lässt und dir damit diese EIgenschaft zuschreibt... die Person gibt es nicht , die EIgenschaft auch nicht ,du bist es nicht - du bist nichts...

Du glaubst su bist aufbrausend?^^ naja... wann hast du denn das letzte mal jemanden angebrüllt, der dich geärgert hat? garnicht?  - das trifft aber nicht so ganz die Definition des Wortes... du kannst nicht aufbrausend sein...

Selbst verpeilt...vielleicht findest du oft nicht den Weg zureück zu deinem als "eigene WOhnung" bezeichneten Haus. DOch vielleicht ist das normala für deine Spezies? ... was braucht man dafür einen begriff... es gibt keinen den es interessiert ob du 3 h später nach Hause kommst... es igbt keinen der es noch schneller schafft und keinen der noch schlimmer ist... du kannst dich genauso gut als orientierungs- und organisationsbegabt ausgeben... schießlich bist du der einzige, der es überhaupt tut...

wusstest du, dass du ordentlcih bist? und gleichzeitig überhaupt nicht? Deine Mutter hätte sich augeregt, wenn sie gesehen hätte, dass Bücher auf deinem Zimmerboden lägen... dein bester kumpel wäre der Meinung, du übertreibst es mit der Ordnung - wer räumt sene Kleider schon nach jedem tragen in den schrank statt über den stuhl zu hängen...

Doch es gibt weder deine Mutter noch einen Kumpel... du bist allein... du machst was du willst und bist weder ordentlich noch unordentlich... denn es interessiert keinen, stört keinen , freut keinen... du bist garnichts von beidem

Hättest du damals mitten auf der Straße in der stadt deine Hosen runtergezogen und wärst so herumgelaufen... hätte die Polizei dich "Perversen" früher oder später aus dem verkehr gezogen...

doch jetzt könntest du völlig ohne Kleider...so dreckig wie du es lustig bist... rumlaufen wo du wolltest...in den Geschäften au der Straße... sogar in der Schule... und du wärst tatsächlcih nicht pervers...den du bist keineswechs auffällig und unterscheidest dich nicht von der Allgemeinheit mit diesem Verhalten.... genauso wenig stört es jemanden ... genausowenig musst du dich solcher Dinge jetzt schämen...

Es gibt keine Charaktereigenschaft... die sich nicht durch den Vergleich definiert... und für einen verlgeich sind im mindesten 2 Personen notwendig...

Doch du bist allein !  Es gibt keinen Vergleich - keine Relationen. Es gibt diese EIgenschaten nicht...  ohne deise kansnt du keinen Charakter beschreiben...

Es gibt keinen Charakter...du hast keinen... du bist Niemand und Nichts !

9.2.09 03:27


*-*

 du hattest recht..... ich fühle mich nicht nur so - ich bin tatsächlich ein anderer Mensch wenn ich hier bin... denn hier bin ich jemand! und ich bin frei !

du hattest recht - jeder Wahnsinnige ist anders... 

 du hast recht - ich bin chaotisch ! ^^

du hattest recht - ich bin verrückt...nur tatsächlich aus einem anderen Grund, als den, welchen du dafür hattest.... 

 du hast recht - ich bin begrenzt... denn jeder Mensch ist begrenzt ... es ist nur eine Frage der Weite dieser Grenzen und ihrer Realtionen... sowie vor allem ihre Topologie!  glaube ich

du hast recht - ich bin im falschen Fach ( aber eigentlich bin ich auch am falschen Ort...) 

 du hast recht - ich kann über sehr vieles hinweg gehen - meiner Meinung nach zu viel...

du meintest ich sehe unschuldig aus....das glaube ich nicht - aber ich kann es nicht beurteilen.... 

 du hast recht- ich habe nicht nur ein dickes Fell sondern ich weiß es zu schätzen wenn Leute den Mut haben mich direkt zu kritisieren. (auch wenn es manchmal im ersten Moment nicht so aussieht ^^* )

 du hast recht^^ - die Ordnung des Zimmers ist oft wie ein Spiegel der Seele...

du hast recht - es gibt Opfer , die lohnen sich nicht. Und die von denen man es nicht weiß ob sie sich lohnen, vor denen sollte man sich in Acht nehmen. 

 DU hast recht - ich denke zu viel... (aber gleichzeititg nicht genug...)

du hast recht - es gibt 100%ig Wichtigeres als "die Uni"... Frage ist nur wie viel wert einem diese Dinge tatsächlich und offensichtlich sind.

 

... und das Kind neben ihr fragte sich, wieso sie überhaupt will dass die Kerze brennt, wenn sie doch eh im Begriff ist zu gehen... und von ihrer Flamme eigentlich nichts hat, sie eigentlich garnicht sehen will... geschweige dem sie braucht... 

18.2.09 02:03


......

Es gibt Leute, die können mit der Wahrheit (noch) nicht umgehen und richten damit Schaden an....

 

Es gibt aber auch Leute, die haben noch nichteinmal die Wahrheit, bilden sich dieses aber ein und schaffen es sogar damit noch weitaus mehr Schaden anzurichte als erstere..... und sehen das nicht einmal ein, wenn ihnen das Feedback regelrecht ins Gesicht springt...

 

Was ist es ein dummer Mensch und seine Meinung schon wert über sein eigenes Verhalten nachzudenken wenn man sich doch auch einfach einbilden kann sich über ihn zu stellen ?!?

 

Es wäre faszinierend, wenn es nicht so ernst wäre....

 

 

 

 

 

... und trotz allem brennt die Kerze inzwischen schon fast wieder lichterloh... der große Vorteil von Kerzen ist, dass sie von sehr vielen immer wieder angezündet werden können... das Kind lächelte zufrieden, legte das Streichholz beiseite, beobachtete den Schein der Kerze noch einige Minuten und schloss später bedacht vorsichtig die Tür hinter sich... und überlegt ob es die Kerze nicht besser mitnemen und behalten sollte, wenn ihr vielleicht die Gefahr droht weggeworfen zu werden... oder ob es wohl reicht sie angezündet zu haben und zu beweisen wie gut sie brennt? ob es ihr überhaupt auffällt?

25.2.09 01:52





























Gratis bloggen bei
myblog.de